BA S Ho/20/1/4.1/2/Üb Exercises: Case Management - Einführung in das Handlungskonzept - Details
You are not logged in.

General information

Course number BA S Ho/20/1/4.1/2/Üb
Semester WiSe 2019/20
Current number of participants 30
expected number of participants 33
Home institute BA Soziale Arbeit Holzminden BPO 2017
Courses type Exercises in category Teaching
Next date Thu , 19.09.2019 09:45 - 13:00, Room: HOA_113 - Seminarraum

Topics

Einleitung in die LV. Organisatorisches. Einführung in dei Thematik durch Bearbeitung einer Fallsituation., Grundlagen - Das Konzept Case Management und seine Entwicklung - Entstehung und Verbreitung von Case Management; - Case Management im Bezugsrahmen gesteuerter Leistungserbringung; - Prozessmanagement und Fallführung.

Course location / Course dates

HOA_113 - Seminarraum Thursday: 09:45 - 13:00, weekly (from 12/09/19) (5x)
Thursday. 24.10.19 09:45 - 13:00

Comment/Description

Das „Case Management“ ist ein strukturiertes Vernetzungskonzept im Rahmen der Einzelfallhilfe, in dem ressourcenorientierte, systematische und sozialräumliche Perspektiven eine zentrale Rolle spielen. Das Methodenkonzept berücksichtigt die Partizipation des Klient/inne/en mit dem Ziel des Empowerments. Case Manager/innen müssen daher über Sach- und Systemkompetenz, Methoden- und Verfahrenskompetenz, Sozialkompetenz und nicht zuletzt Selbstkompetenz verfügen. Case Manager/innen arbeiten ressourcen- und netzwerkorientiert.

Nach einer Einführung in das Grundkonzept der Case Management erfolgt eine Auseinandersetzung sowohl mit einem theoriegeleiteten als auch praxisorientiertem Zugang zum „Case Management“ / Fallmanagement in der Sozialen Arbeit. Konkret bedeutet das, die Entwicklung des Konzeptes kennen lernen, das Konzept in der Sozialen Arbeit verorten und die einzelnen Phasen und Verlaufsgestaltung theoretisch und praktisch kennen lernen. Fallbeispiele von der Erstberatung bis hin zur Beendigung der Hilfe dienen der Veranschaulichung. Das Ziel ist, einen Zugang für die Praxis zu bekommen und Handlungssicherheit zu gewinnen. Das Einbringen eigener Erfahrungen und Anregungen der Teilnehmenden aus ihren Praxisfeldern ist erwünscht.

Voraussetzung für eine SL ist regelmäßige Teilnahme und aktive Mitarbeit.



Teilnehmerbegrenzung: 30 TN. Entscheidend ist das Eintragsdatum!



Literatur:

Ehlers, Corina / Broer, Wicher (Hrsg.) (2013): Case Management in der Sozialen Arbeit. Opladen: Verlag Barbara Budrich.

Kleve, Heiko u.a. (2011): Systemisches Case Management. Falleinschätzung und Hilfeplanung in der Sozialen Arbeit. 3. überarb. Auflage. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme Verlag.

Löcherbach, Peter u.a. (2009): Case Management. Fall- und Systemsteuerung in der Sozialen Arbeit. 4. aktualisierte Auflage.München: Reinhardt Vertrag.

Neuffer, Manfred (2013): Case Management. Soziale Arbeit mit einzelnen und Familien. 5. Auflage. Weinheim, Basel: Beltz Juventa Verlag.

Wendt, Wolf Reiner (2014): Case Management im Sozial- und Gesundheitswesen. Eine Einführung. 6. Auflage. Freiburg i. B.: Lambertus-Verlag